Zum Inhalt springen

Case Study

CargoVIS in der Kontraktlogistik

bei Heinrich Koch Internationale Spedition GmbH & Co. KG

Anwenderbericht Koch International | CargoVIS

6. März 2022

Heinrich Koch Internationale Spedition GmbH & Co. KG

Weiterer CargoLine-Partner wird begeisterter Videomanagement-Kunde bei DIVIS

Die Heinrich Koch Internationale Spedition GmbH & Co. KG bietet an 14 Standorten in und um Osnabrück vielfältige Logistikdienstleistungen auf einer Gesamtfläche von rund 90.000 Quadratmetern an. Die Recherche und Zuordnung von Sendungen werden schon seit einigen Jahren nicht mehr zu Fuß in der Halle, sondern am Computer in einer Videomanagement-Software durchgeführt.
2021 sollte auch die neu gebaute Kontraktlogistikhalle entsprechend ausgestattet werden.
Beim Zusammenstellen der gewünschten Anforderungen zeigte sich jedoch, dass es dem Videomanagementsystem des bisher genutzten Anbieters an der erforderlichen Flexibilität fehlte. Es musste also ein neuer Partner gefunden werden. Dabei stand vor allem ein Wunsch ganz oben auf der Liste bei Koch International: Das neue Videosystem sollte auf jeden Fall flexibel anpassbar und zukunftsfähig sein.

Nach sorgfältigem Abwägen fiel die Entscheidung auf die Videomanagement-Lösung CargoVIS von DIVIS. Im Juli 2021 wurde die Installation im Bereich Kontraktlogistik in Osnabrück in Betrieb genommen.

Gesucht: Mehr Zukunftssicherheit und Flexibilität

Nikolas Vormund, Teamleiter IT bei Koch International, beschreibt die Ausgangssituation wie folgt: "Die bisher in unseren existierenden Hallen vielfach eingesetzte Videolösung zeigte so langsam Unzulänglichkeiten bei der Anpassungsfähigkeit an sich wandelnde logistische Prozesse und Anforderungen. Das System konnte damit eine der wichtigsten Voraussetzungen für uns nicht mehr erfüllen. Flexibilität im Dauereinsatz gehört für uns zu den unverzichtbaren Merkmalen einer Videolösung für die Sendungsrecherche.”

Der Teamleiter fährt fort: “Es ging nun also vor allem darum, ein modernes und flexibles Videomanagementsystem zu finden. Innovation und Zukunftssicherheit durch die dauerhafte Weiterentwicklung des Produktes waren maßgebliche Auswahlkriterien. Genauso wichtig war die Rundum-Betreuung durch kompetenten Support.”

"Es sind die Details in der DIVIS-Software, die den Kollegen das Leben erleichtern.”

Nikolas Vormund
Teamleiter IT bei Koch International

Gefunden: Positive Erfahrungen aus dem CargoLine-Netzwerk führen zu DIVIS

Als CargoLine-Mitglied hörte sich Koch International innerhalb des Verbunds nach entsprechenden Empfehlungen um. Dabei fiel ein bereits bekannter Name: DIVIS. Verschiedene kleinere und große Partner des CargoLine-Netzwerks wie z. B. amm logistics, L. Wackler, Finsterwalder Transport und Logistik, Friedrich Zufall und Rhenus Freight Logistics äußerten sich sehr zufrieden über die Produkte und den Service. Als DIVIS-Kunden konnten diese Unternehmen viel über ihre guten Erfahrungen mit dem Videomanagement-System von DIVIS aus der Praxis berichten.

Im persönlichen Kontakt mit DIVIS bestätigte sich für die erfahrenen Videomanagement-Anwender aus Osnabrück, dass CargoVIS die Erwartungen in allen Punkten erfüllte, in einigen sogar übertraf. Das neue System versprach die erhoffte Flexibilität und Zukunftssicherheit. Positiv überraschte zudem der benutzerfreundliche Aufbau der Software und die unerwartet hohe Detailfunktionalität. Servicequalität und der Level an Kundenbetreuung stimmten – an jedem Punkt auf der Wunschliste konnte ein Häkchen gesetzt werden. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugte.

CargoLine-Partner Heinrich Koch Internationale Spedition GmbH & Co. KG wurde damit zum 21. Kunden der DIVIS aus dem Logistik-Netzwerk.

Überzeugende Funktionalität und umfassender After-Sales Service

Die Installation des Videomanagement-Systems mit 70 Kameras im Innen- und Außenbereich war innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen. Die Einweisung in die CargoVIS-Software beanspruchte lediglich eine Stunde. Durch die bisherige Anwendererfahrung fühlte man sich mit den Grundlagen eines Videosystems bereits vertraut. Umso beeindruckter zeigten sich die Teilnehmer bei den ersten praktischen Schritten in der Software von den vielen nützlichen Handgriffen und Features, welche die Benutzeroberfläche in CargoVIS für einen beschleunigten Workflow bietet. Die intuitive Bedienung der Software und der einfache Zugang zu diesen Funktionen wurden besonders positiv aufgenommen.
"Es sind die Details in der DIVIS-Software, die den Kollegen das Leben erleichtern”, sagt Nikolas Vormund und fährt fort: “Ein gutes Beispiel dafür, wie das neue System unsere Recherche noch weiter beschleunigt und vereinfacht, ist die patentierte Bereichsnavigation von DIVIS. Von den Hauptkamerabildern aus kann man im Handumdrehen in die benachbarten Bereiche navigieren. Damit haben wir einfach alles im Blick."

Um im logistischen Alltag einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen, ist die Installation an das DIVIS-Monitoring angeschlossen und wird damit täglich auf ihre Funktionalität überprüft. Die Auswertung der Statusmeldungen aller Systeme liefert wichtige Informationen frühzeitig, sodass in vielen Fällen schon reagiert werden kann, bevor ein echter Servicefall überhaupt eintritt. Die Wartung im jährlichen Rhythmus stellt zusätzlich sicher, dass alles einwandfrei läuft. Der abgeschlossene Servicevertrag mit After Sales Service bietet Koch International zudem den gewünschten Umfang an kompetenter Betreuung und Begleitung im laufenden Betrieb der neuen Videoanlage durch DIVIS.

“Ein gutes Beispiel dafür, wie das neue System unsere Recherche noch weiter beschleunigt und vereinfacht, ist die patentierte Bereichsnavigation von DIVIS. Von den Hauptkamerabildern aus kann man im Handumdrehen in die benachbarten Bereiche navigieren. Damit haben wir einfach alles im Blick."

Nikolas Vormund
Teamleiter IT bei Koch International

Ausstattung weiterer Standorte mit CargoVIS bereits geplant

Nicht jede der 14 Niederlassungen von Koch International hat denselben Bedarf in Bezug auf die Sendungsrecherche. Sechs Standorte in und um Osnabrück können allerdings von der Ausstattung mit CargoVIS enorm profitieren. Dessen ist sich Koch International sicher und plant deshalb, diese Anlagen umzurüsten, sobald die Wartungsverträge des alten Videosystems hier auslaufen.

Neben der aktuell mit CargoVIS ausgestatteten Kontraktlogistikhalle soll die Software bald auch in der Umschlagshalle in Osnabrück implementiert werden. Diese Installation wird zusätzlich die Plus+ Funktion Location+ zur Scannerortung beinhalten. Für die Innenraumortung ist geplant, taglose Bluetooth LE-Technologie (Bluetooth® Low Energy) mit einer von DIVIS entwickelten Bluetooth LE-App einzusetzen. Die App übernimmt die Funktion der Sender, sodass keine zusätzliche Hardware (Tags) an den Scannern montiert werden muss.

Mit dieser Ausstattung hat sich Koch International auch beim Thema Innenraumortung für eine flexible und zukunftsfähige Technologie entschieden. Neben der Verzichtbarkeit auf die Hardware-Sender (= Tags) birgt die Kombination aus Videomanagement und tagloser Bluetooth LE-Ortung noch viele weitere Vorteile für das Unternehmen. Mehr über die Vorteile von Location+ mit taglosem Bluetooth LE erfahren Sie in diesem Artikel.

Fazit

Mit CargoVIS für die Zukunft gerüstet

Nach den ersten Wochen im praktischen Betrieb mit CargoVIS hält der positive Eindruck an.
„Wir sind sehr zufrieden. Es läuft genau, wie wir uns das vorgestellt haben“, bringt Nikolas Vormund die Stimmung bei Koch International auf den Punkt.

Über seine Antwort auf die Frage, was ihn an den DIVIS-Produkten am meisten begeistert, muss Nikolas Vormund nicht lange nachdenken:
"Bei der CargoVIS-Software sieht man, dass Kundenwünsche gehört und auch umgesetzt werden. Man sieht, dass es ein lebendes System ist, an dem immer wieder gearbeitet und weiterentwickelt wird. Das hat uns von der Software überzeugt, denn wir legen großen Wert auf eine zukunftsgerichtete und auch zukunftsfähige Lösung. Unseren ersten Eindruck hat CargoVIS im täglichen Doing auch bereits bestätigt."

Anwenderbericht Koch International | CargoVIS
HINTERGRUND

Heinrich Koch Internationale Spedition GmbH & Co. KG

Die Heinrich Koch Internationale Spedition GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit über 750 Mitarbeitern, 14 Standorten und einer Logistikfläche von ca. 90.000 Quadratmetern. Der Fuhrpark des CargoLine-Partners mit Sitz in Osnabrück umfasst 118 eigene LKW, 512 Wechselbrücken und 184 Trailer. Außerdem sind 228 Fahrzeuge von Transportunternehmern für Koch International im Einsatz. Die Geschichte der Traditionsfirma geht bis in das Jahr 1900 zurück. Damals wurde die Firma durch Heinrich Koch gegründet. Mit Heinrich Koch jun. ist nach wie vor ein Mitglied der Gründerfamilie in der Geschäftsführung aktiv. Diese wird seit 2009 durch Heinz-Peter Beste und Uwe Fieselmann verstärkt. 2020 erwirtschaftete Koch International einen Umsatz von 137 Mio. EUR.

Weitere Infos unter www.koch-international.de

"Bei der CargoVIS-Software sieht man,
dass Kundenwünsche gehört und
auch umgesetzt werden [...]."

Nikolas Vormund
Teamleiter IT bei Koch International

Diese Produkte könnten Sie interessieren

logo-cargovis-gr

Palettierte Sendungen schnell im Blick mit CargoVIS

Mit unserer Video Management Software für Umschlagslager, CargoVIS, bieten wir Ihnen eine umfassende und einfach bedienbare Systemlösung zur bildgesteuerten Recherche und Verfolgung palettierter Warensendungen.

ParcelVIS für Umschlagsdepots & KEP-Dienstleister

Sparen Sie Zeit und Geld und lassen Sie ParcelVIS bei der bildgestützten Sendungsrecherche im Umschlagsdepot effektiv für sich arbeiten: Die Eingabe der Paketscheinnummer ist Ihr Schlüssel zu allen Informationen über Verbleib und Zustand einer Sendung bei allen erfolgten Scanevents.

StoreVIS für die Lagerlogistik

Mit StoreVIS müssen Sie sich nicht länger auf Ihr Bauchgefühl verlassen, sondern können mittels konkreter Kennzahlen vorhandenes Optimierungspotenzial aufdecken. Die intelligente StoreVIS-Lösung unterstützt Sie bei der Videoüberwachung im Warenmanagement. Ihre Retouren- und Kommissionierprozesse sind lückenlos abgedeckt und Kostenfallen einfacher aufzuspüren.

Zuverlässige Schadensdokumentation mit DamageVIS

Schadensdokumentation via Software im Warenumschlag: Mit DamageVIS wickeln Ihre Mitarbeiter alle Schäden einfach und schnell in wenigen automatisierten Schritten über einen vordefinierten Workflow ab. Die klare Dokumentation in DamageVIS stärkt Ihre Beweissisutation gegenüber Kunden und Partnern.

KUNDEN ÜBER DIVIS

logo-tsb

TSBtrans

Spanien

"CargoVIS ist absolut verlässlich, durch seine Nachverfolgungsfähigkeiten hat sich die Investition für TSB durch das Auffinden 'verschwundener' Paletten und Ausmachen von Schadensquellen innerhalb von weniger als einem Jahr amortisiert."

logo-lagermax

Lagermax Paketdienst GmbH & Co KG

Österreich

"Wir haben die ParcelVIS von DIVIS seit 5 Jahren im Einsatz und noch nie Probleme gehabt."

logo-voigt-invers

Herbert Voigt GmbH & Co. KG

Deutschland

"Mit DIVIS haben wir einen kompetenten Partner, der auch immer eine Lösung für unsere individuellen Ideen hat."

logo-schmalz-schoen

SCHMALZ+SCHÖN Logistics GmbH

Deutschland

"Auch bei heterogener Umschlagsfläche die perfekte Lösung - Videoüberwachung auf Packstückebene von DIVIS."

logo-zufall

Friedrich Zufall GmbH & Co. KG

Deutschland

"Wir sind mit dem System [...von DIVIS...] sehr zufrieden"

Hendrik Reger | DIVIS | Videolösungen für die Logistik

Hendrik Reger
Geschäftsführer

Sie haben Fragen?

Hier gibt es Antworten

Unser Team ist ansprechbar für Ihre Fragen zu unseren Produkten und berät Sie gern kostenlos und unverbindlich.

DIVIS Newsletter

Mit unserem Newsletter-Abo sind Sie immer aktuell informiert über alle News bei DIVIS

CTL | DIVIS Kunde
kundenlogo-dpd
Emons | DIVIS-Kunde
kundenlogo-online
Rhenus Logistics | DIVIS-Kunde
kundenlogo-tsb
Gebrüder Weiss | DIVIS-Kunde
Tchibo | DIVIS-Kunde
kundenlogo-24plus
kundenlogo-transoflex
Spedition Geis | DIVIS-Kunde
kundenlogo-zufall
Nach oben scrollen