DIVIS

Produkt-Tipps

SIE HABEN

FRAGEN?

Wir haben Antworten!

Telefon: +49  (0)4322 88 66-10
Fax: +49  (0)4322 88 66-77
Email: vertrieb@divis.eu

DIVIS

Produkt-Tipps

DIVIS Newsletter

Mit unserem Newsletter-Abo sind Sie immer aktuell informiert über alle News bei DIVIS

DIVIS TIPP DES MONATS

Videosequenzen auslagern in CargoVIS & ParcelVIS
Teil 1: Rechercheergebnisse bewerten und auslagern

Bordesholm, 1. Juni 2019

Sie haben in CargoVIS oder ParcelVIS erfolgreich nach einer Sendung gesucht. Nun möchten Sie, beispielsweise zur Nachweissicherung, das gesamte Ergebnis der Sendungsverfolgung auslagern und archivieren, unabhängig von der laufenden Videoaufzeichnung.
Unsere Software bietet dafür eine leistungsfähige Exportfunktion, die wir Ihnen heute – am Beispiel von ParcelVIS – vorstellen.

Nach der erfolgten Recherche beginnen Sie die Auslagerung mit Klick auf das Symbol „Recherchevorgang auslagern“ im Arbeitsbereichsregister.


Im Tab für die Auslagerung werden die von der ParcelVIS-Software im Hintergrund aufgezeichneten Recherchevorgänge inklusive der Sendungsinformationen (Sendungsnummer etc.) durch Vorschaubilder (Thumbnails) übersichtlich dargestellt. Eine komplette Recherche besteht in der Regel aus mehreren Kamerabilden. Angefangen vom Eingangsscan oder Brückenscan über Bandabschnitte, Abwürfe bis hin zum Unternehmerbereich. Falls mehr Bilder vorhanden sind, als auf dem Monitorbereich dargestellt werden können, erscheint ein Scrollbalken, über den weiter nach unten durch das Material navigiert werden kann.

CargoVIS & ParcelVIS: Rechercheergebnisse bewerten und auslagern

Bild: Zum Exportieren im Recherchemodus auf den Reiter „Recherchevorgang auslagern“ klicken. Die Sequenzen der Recherche werden als Vorschaubilder (Thumbnails) dargestellt.

Im Arbeitsbereich für den Export der Recherche sehen Sie die Videobilder aller recherchierten Sequenzen. Sofern Sie keine Änderungen am Material vornehmen und dieses komplett auslagern möchten, genügt je nach gewünschtem Videoformat nun ein Klick auf das Filmkamera- oder Filmklappesymbol, um alle angezeigten Sequenzen in einem Schritt zu exportieren.

CargoVIS & ParcelVIS: Rechercheergebnisse bewerten und auslagern

Bild: Buttons für die Auslagerung

Für den Export können Sie zwischen zwei Videoformaten wählen:

Sequenz speichern

Alle aktiven Teile werden ausgelagert und im PTD- bzw. PTD2-Format gespeichert, das mit dem VISPlayer von DIVIS abgespielt werden kann.

Sequenz als AVI-Datei speichern

Alle Teile werden im gängigen AVI-Format exportiert, das z. B. mit dem vorinstallierten Windows Media Player geöffnet werden kann.

Sie möchten lediglich Teile Ihrer Recherche auslagern? Kein Problem.

Hierfür stehen Ihnen vor dem Export folgende Einstellungsoptionen zur Verfügung:

Ausgewähltes Auslagerungsobjekt deaktivieren

Variante 1
Wählen Sie per Mausklick (linke Maustaste) im Arbeitsbereich ein Thumbnail der Videosequenz, die Sie ausschließen möchten, aus. Das angeklickte Thumbnail wird deutlich mit einem roten Rahmen markiert.

Anschließend klicken Sie auf das Papierkorbsymbol, um die markierte Sequenz vom Export auszuschließen.

CargoVIS & ParcelVIS: Rechercheergebnisse bewerten und auslagern

Bild: Linker Mausklick markiert eine Sequenz (angezeigt durch den roten Rahmen). Per Mausklick auf das Papierkorbsymbol kann die markierte Sequenz nun von der Auslagerung  ausgeschlossen werden.

Eine ausgeschlossene Videosequenz erkennen Sie daran, dass das Thumbnail transparent weiß überlagert ist. Um ausgeschlossene Sequenzen wieder in den Export einzubeziehen, klicken Sie diese erneut an (linke Maustaste), sodass der rote Rahmen wieder erscheint. Anschließend klicken Sie abermals auf das Papierkorbsymbol, um diese Sequenzen wieder zu aktivieren und damit in den Export einzubeziehen.

CargoVIS & ParcelVIS: Rechercheergebnisse bewerten und auslagern

Bild: Sequenzen, die von der Recherche ausgeschlossen sind, werden transparent Weiß überlagert dargestellt.

Variante 2
Halten Sie den Mauszeiger über das Vorschaubild (Thumbnail) der Sequenz, die Sie ausschließen möchten und öffnen Sie mit der rechten Maustaste das Kontextmenü (siehe auch weiter unten).
Hier steht Ihnen nun die Option “Diesen Teil ausblenden” bzw. “Diesen Teil einblenden” zur Verfügung, je nachdem ob die gewählte Sequenz aktuell einbezogen oder vom Export ausgeschlossen ist.

Weitere Optionen im Kontextmenü der Sequenzen

Das Kontextmenü wird mit Rechtsklick auf dem jeweiligen Vorschaubild aufgerufen und bietet Ihnen verschiedene Bearbeitungsoptionen für die einzelnen Videosequenzen.

CargoVIS & ParcelVIS: Rechercheergebnisse bewerten und auslagern

Bild: Optionen im Kontextmenü

 

Zeitfenster ändern

Mit dieser Option können Sie die gewählte Sequenz im separaten Fenster öffnen und, wenn nötig, die Zeitspanne, also Startzeit und Ende der Sequenz, verändern. In der Einzelansicht der Sequenz können Sie sich frei vor und zurück bewegen, um die Inhalte zu sichten und Ihre Änderungen vorzunehmen.

CargoVIS & ParcelVIS: Rechercheergebnisse bewerten und auslagern

Bild: Einzelansicht einer Sequenz. Hier können Startzeit und Ende der Sequenz eingestellt werden.

 

Diesen Teil speichern

Mit dieser Menüoption können Sie einzelne Sequenzen zur Auslagerung festlegen.
Mit Rechtsklick auf der gewünschten Sequenz und Auswahl von “Diesen Teil speichern” wird nur diese Sequenz (im PTD-Format) exportiert.

Diesen Teil als AVI speichern

Speichert nur die ausgewählte Sequenz im AVI-Format.

Diesen Teil ausblenden

Schließt die ausgewählte Sequenz vom Export aus.

Diesen Teil einblenden

Schließt eine zuvor ausgeblendete Sequenz wieder in den Export ein.

Am Anfang splitten / Am Ende splitten

Splitten einer (ausreichend langen) Sequenz nach einer konfigurierbaren Zeit (Standard: 60s) am Anfang bzw. am Ende.

Export-Dialog

Nach Klick auf das Kamerasymbol öffnet sich der Export-Dialog. Hier können Speicherort und Name für die Auslagerungsdatei festgelegt werden.

CargoVIS & ParcelVIS: Rechercheergebnisse bewerten und auslagern

Bild: Export-Dialog

Außerdem kann vor dem Export die maximale Dateigröße definiert und zusätzliche Textinformationen angegeben werden.

Um den Export abzuschließen, klicken Sie auf den Button „Auslagern“. Die erzeugte PTD-Datei lässt sich mit dem VISPlayer von DIVIS auf jedem Windows PC wiedergeben.

Falls Sie Ihre Daten lieber im AVI-Format exportieren möchten, klicken Sie nicht auf das Kamera- sondern auf das Filmklappesymbol. Im folgenden Dialog können Sie neben Speicherort und Namen auch die Auflösung der auszulagernden Videosequenzen und die Framerate (Bilder pro Sekunde) bestimmen. Klicken Sie abschließend auf den Button „Start“. Die erzeugte AVI-Datei lässt sich mit einem beliebigen AVI-Player (Windows Media Player, VLS Media Player etc.) auf jedem Windows PC wiedergeben.

HINWEIS: Niedrige Bildraten können vor allem im Windows Media Player Problemen beim Abspielen verursachen. Daher wird empfohlen, mind. 5 Bilder pro Sekunde zu wählen.

CargoVIS & ParcelVIS: Rechercheergebnisse bewerten und auslagern

Bild: Auflösung und Speicherort im Export-Dialog festlegen

Videosequenzen auslagern in CargoVIS & ParcelVIS Teil 2: Detailansicht

logo-cargovis-gr

Palettierte Sendungen schnell im Blick mit CargoVIS

Mit unserer Video Management Software für Umschlagslager, CargoVIS, bieten wir Ihnen eine umfassende und einfach bedienbare Systemlösung zur bildgesteuerten Recherche und Verfolgung palettierter Warensendungen.

ParcelVIS für Umschlagsdepot & KEP-Dienstleister

Sparen Sie Zeit und Geld und lassen Sie ParcelVIS bei der bildgestützten Sendungsrecherche im Umschlagsdepot effektiv für sich arbeiten: Die Eingabe der Paketscheinnummer ist Ihr Schlüssel zu allen Informationen über Verbleib und Zustand einer Sendung bei allen erfolgten Scanevents.