DIVIS

Produkt-Tipps

SIE HABEN

FRAGEN?

Wir haben Antworten!

Telefon: +49  (0)4322 88 66-10
Fax: +49  (0)4322 88 66-77
Email: vertrieb@divis.eu

DIVIS

Produkt-Tipps

DIVIS Newsletter

Mit unserem Newsletter-Abo sind Sie immer aktuell informiert über alle News bei DIVIS

GO-LIVE

Wärmebildkameras bei Herbert Voigt GmbH & Co. KG

12 Augen sehen in der Dunkelheit

Videorecherche im Paket-Hub: Referenzbilder und Referenzmodus in ParcelVIS

Abb.: Videoüberwachung mit Wärmebildtechnologie – Eine blaue Linie bedeutet Linecrossing (Bild 1). Diese wird bei der Installation der Kamera konfiguriert und für die Detektion festgelegt. Wird diese überschritten, löst das den Alarm aus = alle Linien sind rot (Bild 2).
Erkannte Objekte sind grün umrahmt. Die grüne Linie, die von einem Objekt ausgeht, ist der Bewegungspfad des Objektes.

Bordesholm, 4. April 2019

Als Anbieter intelligenter Videomanagementsysteme für die Logistik begleitet DIVIS die Herbert Voigt GmbH & Co. KG aus Neumünster mittlerweile seit 2003. Im Lauf der Jahre wurden gemeinsam digitale Lösungen für den Stückgut-Umschlag, die Videoüberwachung und bildgestütztes Warentracking in der Lagerlogistik und die Personenzutrittskontrolle entwickelt.
Angesichts der bisher sehr erfolgreichen und fruchtbaren Kooperation war es für das Transportunternehmen keine Frage, die neueste Entwicklung unserer IT-Spezialisten aus Bordesholm zu testen: Videoüberwachung mit Wärmebildkameras.

Die Herbert Voigt GmbH & Co. KG gehörte zu den ersten Logistikdienstleistern, die auf Videoüberwachung zur Sicherung ihres Geländes und des Warenverkehrs sowie Videosoftware-Lösungen zur Warenverfolgung setzten. Als Anbieter intelligenter Videomanagementsysteme für die Logistik begleitet DIVIS das Familienunternehmen mittlerweile seit 2003. Die Vielseitigkeit der DIVIS-Lösungen wurde bei Voigt schnell erkannt. Im Lauf der Jahre wurden gemeinsam digitale Lösungen für den Stückgut-Umschlag, die Videoüberwachung und bildgestütztes Warentracking in der Lagerlogistik und die Personenzutrittskontrolle entwickelt.

Die international tätige Spedition sichert ihren Stammsitz in Neumünster einschließlich einer 10.000 Quadratmeter großen Umschlagshalle und eines eigenen Fuhrparks heute mit Hilfe von Videokameras, die im Innen- und Außenbereich an Ladetoren, Hauswänden und Masten montiert sind. Für ein übersichtliches und benutzerfreundliches Handling des Systems sorgt die DIVIS-Software CargoVIS.

"Seitdem wir die Kameras
im Einsatz haben, gab es
keine Einbruchsversuche mehr."

Jörg Gutschlag
Geschäftsführer bei der Herbert Voigt GmbH & Co. KG

Angesichts der bisher sehr erfolgreichen und fruchtbaren Kooperation war es für das Transportunternehmen keine Frage, die neueste Entwicklung unserer IT-Spezialisten aus Bordesholm zu testen.

Das Softwaremodul Motion Alarm+ ist vor kurzem für die Videoüberwachung im Außenbereich um Wärmebildtechnologie erweitert worden. Das Ergebnis haben wir gerade auf der LogiMAT 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Kombination der Videoüberwachung mit Wärmebildkameras ermöglicht einen umfassenderen Informationsfluss und damit mehr Sicherheit und verbesserten Diebstahlschutz auch bei Dunkelheit und unter schlechten Sichtbedingungen. Die Technologie ist besonders gut geeignet, um auch auf großen Anlagen, wie dem Gelände der Herbert Voigt GmbH & Co. KG, in allen Bereichen den Überblick zu behalten.

Das Thema Sicherheit überzeugte Voigt sofort, die neue Lösung zu testen

Wichtig war der Spedition vor allem, dass der Außenbereich nachts und auch tagsüber außerhalb der Betriebszeiten gut gesichert werden kann. Vandalismus und Diebstahl sind Probleme, von denen das Unternehmen in der Vergangenheit leider nicht verschont geblieben ist. Unbefugte Personen verschafften sich Zugang zum Grundstück und zerstörten LKW-Planen und Arbeitsmaterialien.

„Wir haben uns für die Wärmebildkameras entschieden, weil wir diese für die beste Lösung halten, um unser Gelände gegen Einbrüche zu sichern. Zwar werden unsere Fahrzeuge nicht mehr mit Waren vorgeladen, aber leider zerschlitzen Einbrecher trotzdem, meist aus Frust, wenn Sie keine Beute machen konnten, die Planen unserer Auflieger. Dadurch entstand bisher auch bei gescheiterten Diebstahlversuchen ein relevanter Schaden an unserem Material”, erläutert Jörg Gutschlag, Geschäftsführer bei der Herbert Voigt GmbH & Co. KG.

So wurden Ende Juli 2018 durch DIVIS insgesamt 12 Wärmebildkameras auf dem Außengelände von Voigt installiert. Nach etwas über einem halben Jahr Testphase zieht das Unternehmen seine erste Bilanz aus dem Versuch: Von der neuen Überwachung mit Wärmebildkameras ist man bei Voigt begeistert. Sie verbessert nicht nur die Übersicht, auch der Faktor Abschreckung zeigt Wirkung.

“Der Pförtner, der nachts die Gelände unserer Standorte überwacht, bekommt eine gezielte und sehr aussagekräftige Warnung. Deshalb haben wir uns bewusst für die Wärmebildkameras entschieden.

Seitdem wir die Kameras im Einsatz haben, gab es keine Einbruchsversuche mehr. Die Kameras machen tolle Bilder, auf denen eine Person klar von einem Hasen zu unterscheiden ist. Missverständnisse sind ausgeschlossen“, fasst Jörg Gutschlag zusammen.

Fazit

Mit den neuen Wärmebildkameras konnte die Herbert Voigt GmbH & Co. KG ihren Wunsch nach mehr Sicherheit und Abschreckung für Diebe erfolgreich umsetzen. Das Unternehmen wird deshalb auch weiterhin auf das zuverlässige DIVIS-System mit Wärmebildtechnologie vertrauen.

Hintergrund: Herbert Voigt GmbH & Co. KG

Die Herbert Voigt GmbH & Co. KG ist ein international tätiger Logistikdienstleister mit umfangreichen Aktivitäten in den Geschäftsbereichen nationale und internationale Spedition und Warehouse Solutions. Das im Jahr 1933 gegründete Familienunternehmen beschäftigt heute rund 400 Mitarbeiter und wird in dritter Generation inhabergeführt.

Der Bereich Spedition erstreckt sich auf Ladungsverkehre sowie auf Stückgut-Sendungen. Dafür steht am Stammsitz in Neumünster eine 10.000 Quadratmeter große Umschlagshalle sowie ein eigener Fuhrpark zur Verfügung. Durch den Anschluss an führende Transportnetzwerke ist Voigt per Land, See oder Luft weltweit unterwegs. Als Gesellschafter von DHL-Freight, DHL-Voigt International und Elvis bietet Voigt den Anschluss an führende internationale Speditionsnetzwerke.

Im Bereich Warehouse Solutions reicht das Leistungsspektrum von der Lagerung über die Versandabwicklung bis hin zu vielfältigen Value Added Services. Darunter fallen unter anderem die Qualitätskontrolle im Wareneingang, das Konfektionieren, Auszeichnen und Umpacken von Waren, die Retourenabwicklung, die Entnahme von Proben oder der Displaybau. In Neumünster und Parchim bewirtschaftet Voigt eigene Lagerhallen mit einer Gesamtfläche von 142.000 Quadratmetern.

Mehr über Herbert Voigt GmbH & Co. KG

Weitere Informationen

Mehr über die Wärmebildkamerasihre Funktionsweise und Vorzüge können Sie in diesem Artikel erfahren.