MENUMENU
MENUMENU

Case Study

ParcelVIS in der Paketabfertigung
& CargoVIS im Stückgut-Umschlag

bei Geis Parcel CZ

logo-geis

ParcelVIS war das einzige System,
das unsere hohen Anforderungen
am neuen Zentral-Hub inklusive
der Anbindung an die Sortieranlage
sicher erfüllen konnte."

Aleš Vykydal
Betriebsleiter bei Geis Parcel CZ

Geis Parcel CZ

Geis weiß wie und wo

Im tschechischen Zentral-Hub von Geis überwacht eine Videoüberwachungs-Lösung von DIVIS alle Warenbewegungen im Paket- und Stückgutbereich.

16.000 Pakete pro Stunde: Mit dieser Umschlag- und Sortierleistung ist der Zentral-Hub des tschechischen Paketdienstleisters Geis Parcel CZ in der Nähe von Prag gut für die Zukunft gerüstet. Zur Zeit laden und entladen hier rund 120 Lkw pro Tag, wodurch die Kapazitäten des Hubs noch lange nicht ausgereizt sind. Dennoch herrscht hier reger Betrieb, wenn zwischen 20:00 Uhr abends und 4:00 Uhr morgens die Abfertigung auf vollen Touren läuft.

 

Pakete außerhalb der Norm

Das technische Rückgrat des im November 2017 in Modletice eröffneten Verteil-Zentrums bildet eine zweigeschossige Sortieranlage von VanRiet. Die Einspeisung übernehmen 16 Teleskop-Transportbänder im Wareneingang. Von dort werden die Pakete über einen 5D Scanner-Knoten zu zwei automatischen Hauptsortern geleitet. Zwei Schuh-Sorter ordnen die Pakete schließlich einem der 41 Zielgebiete zu.

Parallel dazu verläuft auf der unteren Ebene eine Rollenbahn für das manuelle Sortieren der Sendungen, die nicht maschinell verarbeitet werden können. Hier bewegen sich Pakete, deren Form und Verpackung von der Norm abweichen wie zum Beispiel Autoreifen.

Integrierter Sorter

"Die Verpackungsqualität spielt für den gesamten Lieferprozess eine große Rolle und wird deshalb von uns lückenlos überwacht", erklärt Aleš Vykydal, Betriebsleiter bei Geis Parcel CZ. Mit seinem Team stellt er eine nahezu fehlerfreie Abfertigung sicher. Unterstützt wird er dabei durch ParcelVIS, eine Videolösung zur Sendungsverfolgung von DIVIS. Sie verarbeitet das Bildmaterial von 171 Innen- und 30 Außenkameras und verknüpft es mit den manuellen und automatischen Barcode-Scans aus beiden Sortier-Ebenen. Für diesen Zweck hat DIVIS eine Schnittstelle zwischen der Sortieranlage von VanRiet und ParcelVIS realisiert.
Die Lösung ist bei Geis rund um die Uhr im Einsatz und speichert die aus Paketscheinnummern, Zeitstempeln und Kamerainformationen bestehenden Datensätze in einer lokalen Datenbank ab. "Anhand der Paketscheinnummern können wir den Bewegungspfad jedes Pakets bis zum Haftungsübergang lückenlos verfolgen", stellt Vykydal fest, dessen Mitarbeiter mit ParcelVIS mehrmals pro Tag nach einzelnen Sendungen suchen. Auslöser der Recherchen können zum Beispiel Beschädigungen, Kundenreklamationen oder Mengendifferenzen zwischen dem Zentral-Hub und einer anderen Geis-Niederlassung sein.

Eindeutige Beweislage

Problematisch seien auch Pakete von kleineren Absendern, die manchmal auf gebrauchte Kartons mit darauf bereits angebrachten Barcode-Etiketten zugreifen. Werden diese Doppel-Labels im Wareneingang übersehen, kursieren in der Sortieranlage Pakete mit mehreren Etiketten, was zu Problemen führt. Das komme jedoch nur sehr selten vor und könne mit Hilfe von ParcelVIS schnell aufgespürt werden. Gleiches gilt für andere Schadensursachen: "Wenn wir eine mangelhafte Verpackung oder eine Beschädigung feststellen, können wir anhand von ParcelVIS exakt feststellen, ob und an welcher Stelle der Schaden bei uns entstanden ist", erklärt Vykydal, der damit eine eindeutige Beweislage herbeiführen kann. Nicht zuletzt kann auf diese Weise auch der Schulungsbedarf einzelner Mitarbeiter und die reibungslose Funktion des automatischen Sorters nachgewiesen werden.
Besonders wichtig sind in diesem Zusammenhang die an den Ent- und Beladetoren montierten LED-Scheinwerfer, die den kompletten Laderaum des an der Rampe stehenden Fahrzeugs ausleuchten. Die Lampen sind mit Kameras kombiniert, so dass jede Sendung vom ersten bis zum letzten Handgriff gut sichtbar unter guten Lichtverhältnissen verfolgt werden kann. "Wir lassen keinen Millimeter aus und sehen bereits am Eingangstor, wenn ein Lkw mangelhaft beladen wurde, und können umgehend reagieren", betont Vykydal, der sich schon in der Auswahlphase für DIVIS als Systemlieferant eingesetzt hatte. Für die deutschen Videoexperten war es der erste Auftrag aus der Geis-Gruppe, die in der Tschechischen Republik bis dato mit anderen Herstellern kooperiert hatte.

Effiziente Prävention

"ParcelVIS war das einzige System, das unsere hohen Anforderungen am neuen Zentral-Hub inklusive der Anbindung an die Sortieranlage sicher erfüllen konnte", erinnert sich der Betriebsleiter. Ein wichtiges Argument für DIVIS sei "nicht nur die hohe Lösungs- und Beratungskompetenz, sondern auch die vorhandenen Referenzen von anderen Paketdienstleistern aus dem Ausland" gewesen. "Hinzu kam die Bereitschaft, neue Schnittstellen und Lösungen für uns zu schaffen, die es in dieser Form zuvor nicht gab". Als Beispiel nennt Vykydal die Integration einer älteren Videolösung am rund 200 Meter entfernten Geis-Standort für den Umschlag der Stückgutsendungen. Im "Cargo Warehouse" sind 116 Innen- und Außenkameras montiert, deren Bilder sich nun ebenfalls mit einer DIVIS-Lösung auswerten lassen.

Hier kommt das speziell für den Stückgut-Umschlag entwickelte System CargoVIS zum Einsatz. Anders als bei den Kollegen aus dem Paketbetrieb dient die Lösung im Stückgutbereich vorwiegend zum schnellen Lokalisieren der Sendungen während der Lkw-Beladung sowie dem Verhindern unberechtigter Sendungsmanipulationen.

Reibungslose Online-Wartung

Aufgrund der kurzen Einsatzzeit (Stand Mai 2018) konnte Geis bislang noch keine Erfahrungen mit Qualität und Geschwindigkeit des Vor-Ort-Service von DIVIS sammeln. Die Online-Wartung würde jedoch "völlig reibungslos funktionieren", bestätigt Vykydal. Ebenfalls sehr positiv sei die Installations- und Einführungsphase verlaufen. "DIVIS hat sich während der Bauphase der neuen Halle sehr flexibel und schnell an die Terminverschiebungen und die sich ändernden Bedingungen angepasst", hebt der Betriebsleiter hervor. Vor diesem Hintergrund würde er DIVIS auch bei einem der nächsten Projekte uneingeschränkt empfehlen.

logo-geis
HINTERGRUND

Geis Parcel CZ

Geis Parcel CZ ist einer der führenden Paketdienstleister in der Tschechischen Republik, der mit nationalen und internationalen Versendungen für Privat- und Geschäftskunden tätig ist. Das 1995 gegründete Unternehmen ist Teil der deutschen Geis-Gruppe, die seit 1991 in der Tschechischen Republik aktiv ist. Das Ende 2017 gebaute Zentral-Hub in Modletice im Osten von Prag verfügt über eine zweistöckige automatische Sortieranlage, die mit einer Parcel-Tracking-Lösung von DIVIS vernetzt ist. Die Anlage verfügt über eine Kapazität von 16.000 Paketen pro Stunde.

Mehr über Geis Parcel CZ

Anwendervideo & Fotos

Anwenderbericht Geis | Videokomplettsystem für das Lager

Aleš Vykydal
Betriebsleiter
bei Geis Parcel CZ
photo©Geis Parcel CZ