Zum Inhalt springen

Immer up-to-date

DIVIS News

DIVIS Newsletter

Mit unserem Newsletter-Abo sind Sie immer aktuell informiert über alle News bei DIVIS

Immer up-to-date

DIVIS News

SIE HABEN

FRAGEN?

Wir haben Antworten!

Telefon: +49  (0)4322 88 66-10
Fax: +49  (0)4322 88 66-77
Email: vertrieb@divis.eu

20 Jahre DIVIS

Wie aus einer Vision und dem Mut zur Veränderung
das Videomanagement für logistische Prozesse entstand

Bordesholm, 6. April 2022

20 Jahre DIVIS

Seit 20 Jahren helfen die Videosysteme der Deutsche Industrie Video System GmbH (DIVIS) aus Bordesholm Kunden dabei, ihre logistische Dienstleistung noch effektiver und kundenfreundlicher zu gestalten.

Unsere Erfolgsgeschichte zeigt, dass die Wünsche unserer Kunden im Mittelpunkt stehen und auch die Zukunft der DIVIS prägen werden.

Dank des Innovationsgeistes unseres herausragenden Teams zählt DIVIS mittlerweile zu den Marktführern für spezialisierte IT-Logistik-Lösungen.
DIVIS-Anwendungen haben heute richtungsweisende Funktionalität und sind vielseitiger, intuitiver und einfacher bedienbar denn je.

Angefangen hat alles 1976 in Neumünster. Sie haben richtig gezählt, das sind nicht nur zwei, sondern mehr als vier Jahrzehnte. Wieso die DIVIS dennoch im April 2022 ihren 20. Jahrestag feiert, das erfahren Sie in diesem Artikel.

20 Jahre DIVIS im Überblick

  • 1976

    Gründung der DIVIS durch Videotronic und Alleingang mit klassischer Videoüberwachung

  • 1994

    Erste Schritte zur Ausrichtung auf Videomanagement für die Logistik

  • 2002

    Das wahre Geburtsjahr der DIVIS, viele Veränderungen und eine Vision

  • 2004

    Aus national wird europaweit

  • 2007

    Release einer neuen Videomanagement-Generation mit CargoVIS II

  • 2008

    Mehr Raum für kreative Lösungen

  • 2011

    Einführung des innovativen Aufzeichnungsverfahrens Motion+ revolutioniert Suchprozess

  • 2012

    Die neue ParcelVIS-Generation erscheint, und der Firmensitz wächst erneut

  • 2021

    Neue Option für die Innenraumortung, tagloses Bluetooth® Low Energy (LE)

  • 2022

    Heute ... und morgen

1976

Gründung der DIVIS durch Videotronic und Alleingang mit klassischer Videoüberwachung

Im Jahr 1976, gegründet von dem Videohardware-Distributor Videotronic, beginnt die DIVIS ihre Aktivitäten im Projektgeschäft. Das Start-up errichtet zunächst unter dem Namen Deutsche Video System GmbH branchenübergreifend klassische Videoüberwachungssysteme für kleine und größere Unternehmen.

1994

Erste Schritte zur Ausrichtung auf Videomanagement für die Logistik

Ab dem Jahr 1994 lenken Branchenkontakte in der Logistik den Kurs allmählich in Richtung der Spezialisierung auf Logistikdienstleister, mit der DIVIS bis heute erfolgreich ist. Im selben Jahr wird Thomas Kroll zum Geschäftsführer ernannt. DIVIS erkennt, dass durch eine Funktionserweiterung der herkömmlichen Videoüberwachung ein wesentlich größerer Nutzen für Logistikbetriebe erzielt werden kann. Entsprechende Lösungen mit passenden Eigenschaften sind auf dem Markt zu jener Zeit jedoch Mangelware.

Aufbauend auf dem Know-how der vergangenen Jahre und mit großem Enthusiasmus entwickelt DIVIS das erste digitale Videoaufzeichnungs- und Recherchesystem zur Paketverfolgung für einen großen Paketdienstleister.
Das Projekt leitet die Ausrichtung als Anbieter intelligenter Video-Systemlösungen für großformatige industrielle Anwendungen ein. Entsprechend wird schließlich auch der Firmenname angepasst. In den folgenden Jahren werden die DIVIS-Lösungen umfassender und die Kunden größer.

2002

Das wahre Geburtsjahr der DIVIS, viele Veränderungen und eine Vision

2002 wird zu einem Schlüsseljahr für das Unternehmen und die Produktpalette.
Es gilt aus heutiger Sicht als das eigentliche Geburtsjahr der DIVIS.
Im Rahmen eines Management-Buy-outs übernimmt der bisherige Geschäftsführer Thomas Kroll 100% der Geschäftsanteile. Der Sitz der Gesellschaft wird nach Bordesholm zunächst in ein kleines Büro in der Bahnhofstraße verlagert.
Thomas Kroll hat sich in den vergangenen Jahren im Austausch mit Kunden intensiv mit den Schwachstellen der logistischen Prozesse von Depots und Umschlagslagern auseinandergesetzt.

“Das Warenaufkommen im Versand stieg schon damals stetig und mit ihm die Probleme, wie verspätete, beschädigte oder vermisste Ware”, erinnert er sich und fährt fort: “Wir erkannten: Die Probleme in der Logistik waren so speziell gelagert, dass reine Videoüberwachungssysteme keine ausreichende Antwort sein konnten.”

Die Vision einer Lösung nimmt immer konkretere Form an. Ein System aus Kameras und intelligenter Software mit Funktionen speziell für den logistischen Bedarf, flexibel an unterschiedliche Gegebenheiten vor Ort anpassbar und intuitiv bedienbar, schnelle Ergebnisse, um im hektischen Verladealltag tatsächlich die ersehnte Entlastung zu bringen – so sollte eine praktische Videomanagementanwendung für Logistiker aussehen.
Entsprechende Out-of-the-Box-Lösungen existieren zu jener Zeit noch immer nicht.
Also entwickelt sich die Vision zum Produkt. Aus den Ansätzen der Softwarelösung zur Paketverfolgung, die zunächst für einen einzigen Kunden entwickelt worden war, entsteht eine marktreife, individuell konfigurierbare Komplettlösung für Paketdienstleister – ParcelVIS.
Nur wenige Monate später folgt auch der Release der Videomanagement-Systemlösung für Stückgutspeditionen, CargoVIS.
Der Entwicklungsfokus liegt ab jetzt exklusiv auf der Logistik. Dabei kümmert sich das Unternehmen nicht nur um die Software, sondern begleitet seine Kunden schon in der Planungsphase, übernimmt Installation und Inbetriebnahme, ebenso die Einweisung und bietet Serviceverträge für eine fortlaufende Betreuung an.
DIVIS gelingt es, mit dieser neuen Ausrichtung große und bekannte Unternehmen als Kunden zu gewinnen, unter den ersten: Ferrero.

Aus den Ansätzen der Softwarelösung zur Paketverfolgung, die zunächst für einen einzigen Kunden entwickelt worden war, entsteht eine marktreife, individuell konfigurierbare Komplettlösung für Paketdienstleister – ParcelVIS.

2004

Aus national wird europaweit

Die Anzahl der Kunden nimmt innerhalb Deutschlands zu und weiteres Wachstum lässt nicht lange auf sich warten.
Der Logistikmarkt dehnt sich in diesen Jahren aus. Viele Vertragspartner der DIVIS expandieren mit Ablegern ins europäische Ausland oder schließen dort Kooperationen ab. Mit ihren zufriedenen Kunden expandiert auch die DIVIS. 2004 führt ein gebündelter Auftrag aus 10 Installationen die Lösungen erstmals in Frankreich ein.
Heute werden die Komplettsysteme der DIVIS in 22 Ländern eingesetzt.

Heute werden die Komplettsysteme der DIVIS in 22 Ländern eingesetzt.

2007

Release einer neuen Videomanagement-Generation mit CargoVIS II

2007 folgt der Release jener CargoVIS-Generation, die DIVIS-Kunden bis heute kennen und schätzen.
Einige maßgebliche Funktionen und Alleinstellungsmerkmale, wie die patentierte Bereichsnavigation, tragen extrem zur Benutzerfreundlichkeit dieser Produktgeneration bei.

menuelogo-cargovis
2008

Mehr Raum für kreative Lösungen

Am Firmensitz in der Bahnhofstraße ist es inzwischen eng geworden. Der an das bisherige 1-Zimmer-Büro angrenzende Kinderladen gibt zwar seine Räumlichkeiten zwischenzeitlich auf und DIVIS kann diese übernehmen. Doch für die stetig steigende Anzahl an Mitarbeitern reicht schließlich auch dieser Platz einfach nicht mehr aus.
2008 werden deshalb die Weichen für mehr Wachstum und Expansion gestellt:
DIVIS zieht um in das heute als offizieller Firmensitz bekannte Gebäude an der Eiderhöhe 1.
Dieses Engagement wird von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

2011

Einführung des innovativen Aufzeichnungsverfahrens Motion+ revolutioniert Suchprozess

2011 wird in der Basisversion der Software ein von DIVIS entwickeltes, einzigartiges Aufzeichnungsverfahren namens Motion+ integriert.
Die Entwicklung ist bis heute ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, das die Benutzerfreundlichkeit und Recherchegeschwindigkeit der Anwendung auf ein neues Level hebt. Mit Hilfe der bereichsgenauen Bildwiedergabe gehört das visuelle Durchsuchen langer Videosequenzen am Bildschirm nun endgültig der Vergangenheit an. Durch das neue Verfahren können benötigte Bilddaten punktgenau und ohne Verzögerung von der Software bereitgestellt werden.

Mit Hilfe der bereichsgenauen Bildwiedergabe gehört das visuelle Durchsuchen langer Videosequenzen am Bildschirm nun endgültig der Vergangenheit an.

2012

Die neue ParcelVIS Generation erscheint, und der Firmensitz wächst erneut

2012 wird auch die neue ParcelVIS-Generation veröffentlicht. Beide Produkte, CargoVIS und ParcelVIS, werden fortlaufend weiterentwickelt und an bestehenden und neuen Bedarf in der Logistik angepasst. Im Zuge dessen entstehen zudem immer wieder neue Funktionen und weitere modular ergänzbare Softwarebausteine, die sogenannten Plus+ Funktionen.
Mit ihnen kann das Basissystem um viele nützliche Funktionen (z. B. Volumenbestimmung von Sendungen, Scannerortung, Torkontrolle, Sicherheitsfunktionen mit Wärmebildkameras oder die Zufahrtskontrolle) erweitert und logistische Prozesse dadurch unternehmensweit optimiert werden. Produkte für die schnelle Schadensdokumentation, das Retourenmanagement und Statistikfunktionen runden mittlerweile die Produktpalette ab.

Im Laufe der Zeit vergrößert sich das Team weiter, und das Geschäft der DIVIS entwickelt sich nach dem Umzug in das eigene Firmengebäude vor vier Jahren so rasant, dass der Platz abermals knapp wird. Deshalb erweitert DIVIS den Firmensitz an der Eiderhöhe in den Jahren 2012 und 2013 um einen zusätzlichen Bauabschnitt mit genügend Räumlichkeiten.

menuelogo-parcelvis
2021

Neue Option für die Innenraumortung, tagloses Bluetooth® Low Energy (LE)

Die Aufstellung als Full-Service-Anbieter umfasst neben der Software nicht nur die Kamera-Ausstattung für die Systeminstallationen, die mit hochwertiger und zuverlässiger Hardware renommierter Partner realisiert wird.
Erst vor kurzem nimmt DIVIS mit taglosem Bluetooth LE außerdem eine neue Technologie für die Innenraumortung in das Portfolio auf, mit der sich die Montage zusätzlicher Ortungstags an den Scannern erübrigt. Die Tags ersetzt eine Bluetooth LE-App auf den Scannern, ebenfalls von DIVIS entwickelt.

2022

Heute ... und morgen

Die Komplettsysteme der DIVIS vereinen heute die Funktionalität unterschiedlicher Softwareanwendungen mit Videokameras und Ortung in einem einzigen System für die Logistik. Alle Komponenten werden aus einer Hand zur Verfügung gestellt.

“Im Mittelpunkt unseres Schaffens steht die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Ihr Bedarf ist unsere Aufgabe. Ihr Erfolg ist unser Erfolg. Wir hören zu und greifen Wünsche auf, damit jede Weiterentwicklung zum Mehrwert für alle Anwender unserer Software wird”, betont Geschäftsführer Thomas Kroll und fährt fort: “Nach zwei erfolgreichen Dekaden der Innovation fühlen wir bei DIVIS uns motivierter denn je, unsere Produkte künftig noch weiter zu optimieren und auszubauen.”

Dabei hinterfragt DIVIS immer wieder auch die internen Entwicklungsprozesse und testet innerhalb des Unternehmens neue Wege, um kreativen Lösungen den größtmöglichen Entstehungsraum zu bieten.
“Heute blicken wir stolz auf über 500 Installationen in ganz Europa. Die Zukunft der DIVIS wird von weiteren fortschrittlichen Konzepten und der Fortsetzung unseres gesunden Wachstums geprägt sein. Aktuell beginnen wir die Expansion auf dem spanischen Markt”, berichtet Thomas Kroll.

Hendrik Reger, der im Jahr 2020 ebenfalls in die Geschäftsführung bestellt wurde, ergänzt: “Auch unser Team wächst immer weiter. Inzwischen kümmern sich bei DIVIS mehr als 80 Mitarbeiter darum, unsere Kunden stets auf dem bekannt hohen Niveau zu versorgen und zu betreuen. Wir sind stolz auf die Laufbahn der DIVIS und danken unseren bestehenden Kunden für ihr teils schon über Jahrzehnte hinweg anhaltendes Vertrauen. Das Team der DIVIS freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen und allen neuen Kunden die Entwicklungen der Zukunft anzupacken.”

“Heute blicken wir stolz auf über 500 Installationen in ganz Europa. Die Zukunft der DIVIS wird von weiteren fortschrittlichen Konzepten und der Fortsetzung unseres gesunden Wachstums geprägt sein. Aktuell beginnen wir die Expansion auf dem spanischen Markt.”

Thomas Kroll
Geschäftsführer

Haben Sie Fragen oder Interesse an unseren Produkten?

Dann sprechen Sie uns an. Wir beantworten gern unverbindlich alle Fragen.
04322 8866-10

Auf Wiedersehen bis zum nächsten Mal!

Das waren die aktuellen News von DIVIS. In Kürze melden wir uns mit weiteren Neuigkeiten zurück.
Für Fragen oder Anregungen zu unserem Newsletter stehen wir jederzeit gern zur Verfügung.

Diesen Beitrag teilen:

SIE HABEN

FRAGEN?

Wir haben Antworten!

Telefon: +49  (0)4322 88 66-10
Fax: +49  (0)4322 88 66-77
Email: vertrieb@divis.eu

CTL | DIVIS Kunde
kundenlogo-dpd
Emons | DIVIS-Kunde
kundenlogo-online
Rhenus Logistics | DIVIS-Kunde
kundenlogo-tsb
Gebrüder Weiss | DIVIS-Kunde
Tchibo | DIVIS-Kunde
kundenlogo-24plus
kundenlogo-transoflex
Spedition Geis | DIVIS-Kunde
kundenlogo-zufall
Nach oben scrollen