Zum Inhalt springen

Immer up-to-date

DIVIS News

DIVIS Newsletter

Mit unserem Newsletter-Abo sind Sie immer aktuell informiert über alle News bei DIVIS

Immer up-to-date

DIVIS News

SIE HABEN

FRAGEN?

Wir haben Antworten!

Telefon: +49  (0)4322 88 66-10
Fax: +49  (0)4322 88 66-77
Email: vertrieb@divis.eu

20 JAHRE DIVIS

Jubiläumsevent mit Workshop und Kaizen

jubilaeumsfeier-titel-de

Bordesholm, 9. Juli 2022

Rund 30 Kunden und Interessenten folgten der Einladung zum DIVIS-Jubiläumsevent in Hamburg und erarbeiteten in einem gemeinsamen Workshop Innovationspotentiale in der Logistik. Das Tages- und Abendprogramm bot zudem viele Gelegenheiten für das Networking und kulinarische Genüsse.

20 Jahre DIVIS: Zu Beginn des bunten Jubiläumsevents erinnerte Gründer und Geschäftsführer Thomas Kroll in einem launigen Vortrag an die Anfänge seines Unternehmens. Seine damalige Absage an einen Großkunden, die letztlich dann doch zum Auftrag führte, gehörte zu den besonders lehrreichen Erkenntnissen aus der Firmenhistorie.

hendrik-reger-divis

Foto: DIVIS-Geschäftsführer Hendrik Reger

thomas-kroll-divis

Foto: DIVIS-Geschäftsführer Thomas Kroll

Hendrik Reger berichtete ebenfalls aus der Vergangenheit und ließ seinen zehnjährigen Werdegang bei DIVIS von der unverhofften Stellenzusage bis hin zum Co-Geschäftsführer Revue passieren.

Verbessern bestehender Prozesse

Nach diesem Rückblick widmete sich die DIVIS-Veranstaltung jedoch ausschließlich der Gegenwart und Zukunft. Der Name der schwimmenden Eventlocation auf dem Hamburger Mittelkanal war dafür wie geschaffen: „Kai 10“. Das Wortspiel steht für die japanische Kaizen-Methode für kontinuierliche Verbesserung. Es passte perfekt zu den Zielen des Workshops, der zu den Highlights des Events gehörte.

jubilaeumsfeier-workshop9

Foto: Innovationsworkshop auf dem DIVIS-Jubiläumevent

In kleinen Gruppen wurden im 20-Minuten-Takt sechs Themen bearbeitet; wobei das Spektrum vom Hofmanagement über Nachhaltigkeit bis hin zum visionären „The Next Big Thing“ reichte. Den gemeinsamen Nenner bildete das Verbessern bestehender Prozesse im Sinne von Kaizen.

Teilnehmer entwickeln konkrete Ideen

Die Teilnehmer entwickelten zahlreiche Ideen zum Verbessern der logistischen Prozesse: zum Beispiel eine Verknüpfung verfügbarer Fahrerdaten mit dem Hofmanagement, um die Rangieranweisungen automatisch in die jeweilige Sprache übersetzen zu können. Eine andere Themen-Insel lieferte den Vorschlag, dass künftig nicht nur Paletten, sondern auch Sperrstangen und andere Hilfsmittel der Ladungssicherung geortet werden könnten, um deren Verbleib besser nachvollziehen zu können.

jubilaeumsfeier-workshop7

Fotos: Workshoparbeit in kleinen Gruppen auf dem DIVIS-Jubiläumevent

Eine weitere Aufgabenstellung beschäftigte sich mit den Grundsätzen der Wahrnehmung. Mit künstlicher Intelligenz könnten Kamerasysteme in Zukunft nicht nur Pakete identifizieren, sondern auch deren Eigenschaften wie zum Beispiel die Stapelfähigkeit. Auch Inventuren ließen sich mit Videolösungen automatisieren. Beim Thema Nachhaltigkeit waren sich die Teilnehmer einig, dass bei diesem Megatrend die Logistiker noch enger zusammenarbeiten müssten. Das betrifft zum Beispiel die letzte Meile, auf der die Packstücke aller Paketdienste auf gemeinsamen Fahrzeugen konsolidiert werden könnten.

Hallenortung: Bluetooth® LE statt RFID

Phillipp-Horka-quuppa-divis

Foto: Philipp Horka von Quuppa

Eine bereits verfügbare Lösung stand im Vordergrund einer Diskussionsrunde zu den Einsatzmöglichkeiten der Indoor-Ortung mit Hilfe der Bluetooth LE-Technologie, wobei LE für „Low Energy“ steht. Die Innovation dient der exakten Positionsermittlung von Sendungen innerhalb von Hallen. Die vom finnischen Unternehmen Quuppa entwickelte Technologie arbeitet hocheffizient und kann bisherige RFID-Lösungen ersetzen. Bluetooth LE gilt als „State of the Art“ und wird die Zukunft der Logistik bestimmen. Nicht zuletzt deshalb ist sie bereits fester Bestandteil im Portfolio von DIVIS.

„Bislang haben wir im laufenden Jahr ausschließlich Systeme mit Bluetooth LE installiert“, betonte DIVIS-Vertriebsleiter Justus Klüver-Schlotfeldt. Die Lösung arbeitet auf der Basis kleiner Bluetooth-Tags oder der auf Android-Geräten installierten und von DIVIS entwickelten Bluetooth LE-App. An der Hallendecke montierte Lokatoren empfangen die Bluetooth-Signale der mobilen Geräte und registrieren deren Auftreffwinkel. „Daraus errechnet der von Quuppa entwickelte Algorithmus die genaue Position der gescannten Sendung“, erläuterte Philipp Horka von Quuppa.

Uwe Karrenberg, Geschäftsführer der LOXX Lagerlogistik GmbH, bereicherte die Runde mit seinen Praxiserfahrungen. Der frühere Leiter der Entwicklungsabteilung von Rhenus konnte die positiven Effekte von Bluetooth LE auf Qualität und Effizienz bestätigen.

Der anschließende Vortrag über die „Transformation in einer komplexen Welt“ entführte die Teilnehmer auf eine philosophische Ebene: Angesichts der sich schnell und häufig verändernden Rahmenbedingungen seien langfristige Planungen eine Illusion. Stattdessen müsse man die aktuellen Impulse der Welt permanent interpretieren und neue Antworten finden.

Uwe-Karrenberg-loxx-divis

Foto: Uwe Karrenberg, Geschäftsführer der LOXX Lagerlogistik GmbH

jubilaeumsfeier-talk1

Foto: In der Diskussionsrunde mit Uwe Karrenberg, Geschäftsführer der LOXX Lagerlogistik GmbH (2. vl), ging es um den praktischen Einsatz der Bluetooth LE Ortung in der Logistikhalle.

Hohes Einsparpotenzial im Fuhrpark

Markus-Vinke-tis-divis

Foto: Markus Vinke, Geschäftsführer der TIS GmbH

Ebenso wie Quuppa gehörte auch der Telematik-Experte TIS zu den Partnern des DIVIS-Events, die das Veranstaltungs-Programm mit eigenen Vorträgen bereichert haben. TIS-Geschäftsführer Markus Vinke zeigte anhand von Zahlen und Fakten die enormen Einsparpotenziale, die sich mit modernen Telematik- und Dispolösungen realisieren lassen.

Allein durch das Einführen einer automatisierten Disposition könnten bis zu 15 Prozent der Fahrzeugkosten eingespart werden, indem die Auslastung erhöht und die Fahrstrecken minimiert würden. Weitere Sparpotenziale böten das Digitalisieren des Lademittelmanagements, der Führerscheinkontrolle oder der Begleitpapiere.

Schlemmen mit Hafenblick

Die Pausen zwischen den Vorträgen nutzten die Gäste zum entspannten Networking und zum gezielten Nachfragen bei den Referenten. Richtig gemütlich wurde es dann am Abend bei der Kitchen Party in Hensslers Küche am Hamburger Fischmarkt mit Blick auf den Hafen. Die exquisiten Schlemmereien wurden fein abgeschmeckt mit einer Prise Live-Entertainment. Sämtliche Gerichte wurden frisch an verschiedenen Live Cooking Stationen zubereitet.

jubilaeumsfeier-abend7

Fotos: Beim Abendprogramm in Hensslers Küche wurde es kulinarisch und gemütlich.

FAZIT

Nach der Premiere des Kundenevents im Jahr 2018 war es höchste Zeit, an die junge „Tradition“ des kompakten Info-Events mit Workshop-Charakter anzuschließen. Das 20-jährige Jubiläum bot hier den passenden Anlass. Das Echo der Gäste war durchweg positiv, zumal die Wissensvermittlung wieder mit einem Austausch mit Branchenkollegen und Networking verbunden werden konnte. Ohne weitere Coronapause wird die nächste Veranstaltung nicht wieder vier Jahre auf sich warten lassen. Versprochen.

Video des Jubiläumsevents

Auf Wiedersehen bis zum nächsten Mal!

Das waren die aktuellen News von DIVIS. In Kürze melden wir uns mit weiteren Neuigkeiten zurück.
Für Fragen oder Anregungen zu unserem Newsletter stehen wir jederzeit gern zur Verfügung.

Diesen Beitrag teilen:

SIE HABEN

FRAGEN?

Wir haben Antworten!

Telefon: +49  (0)4322 88 66-10
Fax: +49  (0)4322 88 66-77
Email: vertrieb@divis.eu

CTL | DIVIS Kunde
kundenlogo-dpd
Emons | DIVIS-Kunde
kundenlogo-online
Rhenus Logistics | DIVIS-Kunde
kundenlogo-tsb
Gebrüder Weiss | DIVIS-Kunde
Tchibo | DIVIS-Kunde
kundenlogo-24plus
kundenlogo-transoflex
Spedition Geis | DIVIS-Kunde
kundenlogo-zufall
Nach oben scrollen