Zum Inhalt springen

Archiv

Tipps & Infos

SIE HABEN

FRAGEN?

Wir haben Antworten!

Telefon: +49  (0)4322 88 66-10
Fax: +49  (0)4322 88 66-77
Email: vertrieb@divis.eu

Archiv

Tipps & Infos

DIVIS Newsletter

Mit unserem Newsletter-Abo sind Sie immer aktuell informiert über alle News bei DIVIS

CORONA-KRISE BESCHLEUNIGT STRUKTURWANDEL

Digitale Lösungen stärken Logistikunternehmen im Wettbewerb um
E-Commerce-Partnerschaften

Bordesholm, 1. Oktober 2019

KAPITEL 2

Erfolgsdruck der Onlinehändler bestimmt die Anforderungen an die Logistik

Da Verfügbarkeit, Geschwindigkeit und Ablauf der Lieferung direkt auf die Onlineshops reflektieren, sind E-Commerce-Anbieter auf der Suche nach belastbaren und zuverlässigen Carriern. Diese Anforderungen legen die Messlatte für die traditionellen Logistikanbieter extrem hoch und schaffen eine Wettbewerbssituation, in der es sprichwörtlich auf jede Minute und jeden Euro ankommt.

Schwerpunktmäßige Anforderungen an Carrier von heute

  • Zuverlässigkeit
  • Kosteneffizienz
  • lückenlose Sendungsverfolgung

Aktuell haben die Versorgungsschwierigkeiten in der Corona-Krise gezeigt, wie wichtig Strategien und Maßnahmen geworden sind, die schnelles und flexibles Reagieren auf schwankende Anforderungen an die eigenen Kapazitäten und kosteneffektiven Service ermöglichen.

Diese Herausforderungen sind allerdings gleichzeitig eine Chance für die klassischen Logistikunternehmen, sich mit feingetunter Planung und Investitionen in clevere digitale Lösungen ihren Platz in einem Zukunftsmarkt zu sichern.

Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz

2018 gaben in einer Studie* des Händlerbundes 90 % der 513 befragten Händler an, dass ihre Priorität bei der Auswahl ihrer Logistikdienstleister auf Zuverlässigkeit liege.

Der Grund für diese Priorisierung ist, dass die Nachfrage eines Onlineshops nicht linear verläuft. Das Bestellvolumen und die Häufigkeit der Paketabholungen variieren täglich. Dazu kommen saisonale Spitzen, wie das Weihnachtsgeschäft. Viele E-Commerce-Anbieter verteilen daher ihr Transportvolumen auf mehrere Carrier, um auch bei hoher Auslastung das Risiko von Lieferengpässen zu senken und ihr Lieferversprechen einhalten zu können.

Logistikdienstleister müssen zu jedem Zeitpunkt und unter jeder sich ändernden Kenngröße die an sie gestellten Anforderungen wie kurze Lieferzeiten und Termintreue bewältigen können, um den Erwartungen des E-Commerce gerecht zu werden. Dabei geht es nicht nur um Schnelligkeit. Ebenso wichtig ist die korrekte Ausführung einer Bestellung mit den korrekten Artikeln in der richtigen Menge.

Durch Fehllieferungen ausgelöste Umtausch-, Nachlieferungs- und Kommunikationsaufwände beanspruchen Zeit und kosten Geld. Darüber hinaus kann der Kunde bei einer Fehllieferung oder unzureichenden Lieferungen nicht in dem gewünschten zeitlichen Rahmen über die Sendung verfügen, was für die Onlineshops zum Verlust von Einkäufen führen kann. Um die Kundentreue zu erhalten, muss die Logistik also nicht nur in der gewünschten Schnelligkeit, sondern auch fehlerfrei arbeiten. Genau hier unterstützen und entlasten digitale Lösungen und sorgen für straffe Logistikprozesse mit hoher Flexibilität.

Im schnellen Durchlauf in Umschlagslagern entstehen finanzielle Risiken und Imageschäden vor allem durch vermisste oder fehlplatzierte, gestohlene oder beschädigte Sendungen und uneindeutige Haftungsübergänge. Daher überwachen am Sortierband heutzutage schon standardmäßig in vielen Umschlagsdepots Videolösungen wie ParcelVIS von DIVIS jeden Zentimeter, den ein Paket zurücklegt.

Wenngleich Versandkosten für viele E-Commerce-Dienstleister nicht das alles entscheidende Kriterium sind, zählen sie doch ebenfalls zu den zentralen Themen im Transport. Die Preisgestaltung bei der Ermittlung von Versandkosten orientiert sich bei Logistikdienstleistern an ihrer Auslastung und kann durch den notwendigen Zukauf kurzfristiger Zusatzkapazitäten bei hoher Auslastung nicht durch zusätzlich akquirierte Sendungen aufgefangen werden. Das sorgt für schwankende Preise. E-Commerce-Anbieter würden mit fluktuierenden Versandkosten für Konsumenten riskieren, Kunden zu verlieren, denn diese wünschen sich in der Regel einfach möglichst niedriges Porto. Faire und schwankungsarme Versandkosten sind deshalb durchaus relevant für Onlinehändler bei der Auswahl ihrer Carrier.

Die Logistik steht also vor dem Zielkonflikt zwischen stetiger Steigerung der Logistikqualität bei gleichzeitiger Minimierung der Kosten.

Im schnellen Durchlauf in Umschlagslagern entstehen finanzielle Risiken und Imageschäden vor allem durch vermisste oder fehlplatzierte, gestohlene oder beschädigte Sendungen und uneindeutige Haftungsübergänge. Daher überwachen am Sortierband heutzutage schon standardmäßig in vielen Umschlagsdepots Videolösungen wie ParcelVIS von DIVIS jeden Zentimeter, den ein Paket zurücklegt. So kann der gesamte Bewegungsablauf einer Sendung durch das Umschlagsdepot auf den vordefinierten Wegen verfolgt und auf alle auftretenden Abweichungen, Fehler und Unregelmäßigkeiten schnell reagiert werden. Vermisste oder falsch abgestellte Sendungen können innerhalb kürzester Zeit und ohne hohen Personaleinsatz wieder aufgefunden werden. Schäden und Haftungsübergänge werden eindeutig dokumentiert. Dabei werden auch andere Voraussetzungen, wie beispielsweise Konformität mit der DSGVO automatisch berücksichtigt. Im Vordergrund steht die Sendungsverfolgung der Pakete, während die Integrität der Daten Ihrer Mitarbeiter durch Tools, wie Verpixelung etc. zu jeder Zeit gewährleistet werden kann.

Die Investition in ein Videosystem rechnet sich in vielen Anlagen schon nach kurzer Zeit in Form des Imagegewinns durch verbesserte Servicequalität und Kosteneinsparungen an diversen kritischen Punkten beim Durchlauf der Waren.

Sendungsverfolgung

Sendungstracking vom Versand bis zur Lieferung wird heutzutage von Online-Käufern erwartet. Entsprechend verbreitet ist die Sendungsverfolgung auf der Straße.

Mit der Übergabe der Pakete durch die Onlinehändler an ihre Versanddienstleister werden auch die weiteren Kontaktpunkte mit dem Endkunden an die Logistiker übergeben, die ihrerseits die entsprechenden Möglichkeiten für Track & Trace zur Verfügung stellen müssen.

Für die Sendungsverfolgung wird ein Barcode an unterschiedlichen Knotenpunkten im Lieferprozess gescannt, wodurch sowohl die Sendung, als auch ihre Position, Uhrzeit und Datum eindeutig zugeordnet werden können.

Für Logistiker bietet [Tracking im Depot oder Lager] äußerst wertvolle Informationen zu einer Sendung vor allem wenn es um kostenrelevante Fragen, wie die nach der Ursache oder dem Zeitpunkt von Beschädigungen oder die Haftung beim Verlust einer Sendung geht.

Lückenloses Tracking bringt auch im Depot Vorteile

Das Tracking im Depot ist für Endkunden zwar weniger interessant. Für Logistiker bietet es jedoch äußerst wertvolle Informationen zu einer Sendung vor allem wenn es um kostenrelevante Fragen, wie die nach der Ursache oder dem Zeitpunkt von Beschädigungen oder die Haftung beim Verlust einer Sendung geht.

In ParcelVIS werden Sortier- und Scaninformationen einer Sendung, deren Barcode gescannt wird, mit dazugehörigen Videodaten verknüpft.

So entsteht auch innerhalb des Depots ein durchgängiger Bewegungspfad für jede Sendung, der eine Verfolgung der Sendungen ohne Unterbrechungen ermöglicht. Die ParcelVIS-Software ist damit ein wertvoller Baustein in der lückenlosen 24h Echt-Zeit-Sendungsüberwachung und leistet einen wichtigen Beitrag zur vollständigen Transparenz entlang der kompletten Supply-Chain.
Analog ist auch unsere CargoVIS-Software im Warenumschlag einsetzbar, denn auch hier bringt Transparenz entscheidende Zeit- und Kostenvorteile.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema

Der folgende Artikel ist ebenfalls Teil unserer Berichte über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Logistik:

LOGISTIK IN DER CORONA-KRISE
Corona-Pandemie fördert Digitalisierung bei Transportdienstleistern

Unsere Software-Lösungen

logo-cargovis-gr

Palettierte Sendungen schnell im Blick mit CargoVIS

Mit unserer Video Management Software für Umschlagslager, CargoVIS, bieten wir Ihnen eine umfassende und einfach bedienbare Systemlösung zur bildgesteuerten Recherche und Verfolgung palettierter Warensendungen.

ParcelVIS für Umschlagsdepots & KEP-Dienstleister

Sparen Sie Zeit und Geld und lassen Sie ParcelVIS bei der bildgestützten Sendungsrecherche im Umschlagsdepot effektiv für sich arbeiten: Die Eingabe der Paketscheinnummer ist Ihr Schlüssel zu allen Informationen über Verbleib und Zustand einer Sendung bei allen erfolgten Scanevents.

Diesen Beitrag teilen:

SIE HABEN

FRAGEN?

Wir haben Antworten!

Telefon: +49  (0)4322 88 66-10
Fax: +49  (0)4322 88 66-77
Email: vertrieb@divis.eu

CTL | DIVIS Kunde
kundenlogo-dpd
Emons | DIVIS-Kunde
kundenlogo-online
Rhenus Logistics | DIVIS-Kunde
kundenlogo-tsb
Gebrüder Weiss | DIVIS-Kunde
Tchibo | DIVIS-Kunde
kundenlogo-24plus
kundenlogo-transoflex
Spedition Geis | DIVIS-Kunde
kundenlogo-zufall
Nach oben scrollen